banner ad

Olympiakos FC, Panathinaikos Athen, PAOK FC, AEK Athen und Transferausgaben

transfers

Vor einiger Zeit haben wir uns mit den Transfers der griechischen Superleague beschäftigt.
Die Übersicht dazu findet Ihr hier: Transfers in der griechischen Superleague.

Heute wollen die Transferausgaben der „großen“ Mannschaften aus Griechenland näher betrachten.
Wer gab für wen wie viel aus?
So viel haben die großen Mannschaften aus Griechenland in der Transferperiode ausgegeben.

Zweifellos, Olympiacos machte anscheidend größten Deal am Schluß der Transferperiode mit dem Erwerb von Hernan und Integie während Panathinaikos schon früh seine Transfers abschloss und mit Abeid und Essien den colpo grosso machte. Doch dann kam PAOK FC, zwar zu später Stunde aber PAOK FC kam. Gestern Nacht verkündete der Adler aus dem Norden, dass Dimitar Berbatov verpflichtet wurde. Berbatov, dem sein Vertrag bei AS Monaco am 30.06.2015 auslief und nicht erneuert wurde, kommt ablösefrei zu PAOK Saloniki und erhält einen 1-Jahresvertrag.

So, dann wollen wir mal die Club-Ausgaben der oben genannten Clubs unter die Lupe nehmen.

AEK Athen hat einen einzigen Spieler von Kerkyra gekauft für den AEK Athen 160.000 € auf die Insel für Andreopolous transferierte. Insgesamt hat AEK Athen neun neue Spieler unter Vertrag. Ablösefrei kamen folgende Spieler: Buananote, Djebbour, Arzo, Galo, Vargas, Didac, Basilantopoulos, André Simões und ausgeliehen Baroja.

Panathinaikos Athen hat insgesamt 1.550.000 € für seine Transfers ausgegeben.
Abeid (600.000 € in Newcastle), Lod (350.000 € in Helsinki), Telanter (300.000 in Aalborg) und Evangelos (300.000 Panionios) und ablösefrei kamen Essien, Kaltsas, Vemer, Sanchez und Giannakopoulos.

PAOK FC hat ca. Mio ausgegeben.
Ivan Savvidis legte seine Hand tief in die Tasche, genauer gesagt 5.480.000 € um PAOK FC radikal zu verändern. PAOK FC engagierte auch einen neuen Trainer. Ablösefrei kamen unter anderem Gary Rodriguez und zahlte für Tsimirot (1,3 Mil. Euro an Sarajevo), Leovats (1,3 Mil. Euro an Rijeka), Sambo (700.000 € in Spartak Trnava), Olsen (650.000 euro an Malmö), Zairo (400.000 EUR an Trentsin) Harisis (400.000 EUR an PAS Giannina), Antonio (330.000 € an Sydney) Korovesis (300.000 EUR an PAS Giannina) und Malezas (100.000 an EUR Panaitoliko). Hier darf natürlich der Transferhammer des Sommers mit Berbatov nicht außer Acht gelassen werden.

Den Hafen hat aber deutlich Clubchef Evangelios Marinakis gesprengt. Marinakis investierte alleine in diesem Sommer knappe 20 Mio € in neue Spieler!
Olympiakos machte den großen Schlag mit dem ablösefreien Cambiasso, Ebenfalls ablösefrei waren: Bruno Chalkiadakis, Ben, Loria, Poulidou, Pantelakis und Tzandaris. Olympiacos kaufte Felipe Pardo (ab-01.07.2016 (2,5 mil Euro Braga.) Finnbogkason (1 mil Euro, Sociedad.). Weiterhin kaufte Olympiakos: Ideye (6 mil Euro, West Bromwich Albion.) Milivojevic (2,3 mil. euros Anderlecht) Kapino (2 mil. Euro, Mainz). Da Costa (2 mil. Euro, Sivasspor), Sebá (1,8 Mil. Euro Estoril) Goutas (€ 800.000, Xanthi), Martinez (700.000 € Panetolikos) und Gianniotas (€ 500.000 Fortuna Düsseldorf).

Wie oben erwähnt, sind hier nur die Transfersummen aufgelistet ohne hier auf die Kosten der Verträge einzugehen!

Quelle: sdna.gr

Posted in: Allgemein, Super League

About the Author:

Anastasios Sitaridis ist ein griechischer Schwabe, geboren auf der schwäbischen Alb wo er selbst das Fußball spielen lernte. Heute führt Anastasios Sitaridis drei Unternehmen in der med. Branche in denen er noch teilweise selbst tätig ist. Die Liebe zum Fußball ist geblieben, auch wenn er heute nicht mehr aktiv spielt, schreibt er als freier Journalist über den griechischen Fußball und hauptsächlich über PAOK Saloniki.

Post a Comment

Plugin by:aAM